Menü

Das TiVOLi

Den Studentenclub Tivoli e.V. gibt es als eingetragenen Verein seit 1990, das Haus besteht jedoch schon weitaus länger. Seit seiner Gründung wird dieser Club von kreativen Leuten mit viel Engagement betrieben.

Ein Großteil unserer Mitglieder sind Studenten, jedoch auch Azubis und ganz normale Leute, die morgens zur Arbeit gehen, machen bei uns mit. Das lohnt sich auf jeden Fall, gibt es doch neben jeder Menge Spass auch viel Unterhaltung. Wir gestalten das fabulöse Zwickauer Nachtleben kräftig mit, richten Studentenpartys in unserem Haus und an anderen Standorten aus und sorgen für ein verträgliches Quantum an Kultur und Subkultur.

Wenn Ihr uns alle kennenlernen wollt, dann kommt doch einfach jeden Tag vorbei und trinkt ... Saft oder Limo oder was anderes. Man muss ja Flüssigkeit zu sich nehmen! Neue Mitglieder sind immer gern gesehen, wir freuen uns immer wieder auf Frischfleisch.

Montags ab 19:00 Uhr hocken wir zusammen (während der Vorlesungsperioden) und tüfteln was neues aus - wer Lust hat, kann dazustoßen und das Drama mitgestalten! Anmeldung per Email geht aber auch.

Ganz wichtig: keine Angst!

Die Bars

Bier vom Fass

Sternquell Pils
0,5l   2,00 €
0,3l   1,50 €

Hefeweizen
0,5l   2,00€

Diesel / Radler
0,5l   2,00 €

Flaschenbiere

Astra
0,33l   1,50 €

Bibop
0,33l   1,50 €

Tannenzäpfle
0,33l   1,50 €

Desperados
0,33l   3,00 €

Longdrinks & Cocktails

4cl Schnaps + Cola / Limo / Saft
0,2l   2,50 €

4cl Schnaps + Energy
0,2l   3,00 €

Cocktails
0,3l   3,50 € - 4,50 €

Flaschen, alkoholfrei

Granini - Die Limo alk-frei
0,25l   1,50 €

Bionade alk-frei
0,33l   1,50 €

Club Mate alk-frei
0,5l   2,00 €

Bierbrause alk-frei
0,5l   2,00 €

Becks Blue alk-frei
0,5l   2,00 €

Wein & Sekt

Wein rot / weiß / trocken / lieblich
0,2l   2,50 €

Weinschorle
0,2l   1,50 €

Sekt
0,1l   1,50 €

Schnäpse & Kurze

B52 4cl   3,00 €

Pfefferminz / Kirsch
4cl   1,00 €

Pennystock Rhabarberschnaps
4cl   1,50 €

Altenburger Cool Ice Mint
4cl   1,50 €

div. andere Schnäpse / Kurze
4cl   2,00 €

Alk-Frei

Cola / Limo
0,2l   1,00 €

Saft
0,2l   1,50 €

Wasser
0,2l   0,50 €

Tee
Tasse 0,50 €

Das Haus

früher
Ungefähr zeitgleich mit den Pharaonen als altgermanische Kult- und Met-Ausschankstätte gegründet, wird daraus nach der Erfindung des Films eines von vier gut und gern besuchten Zwickauer Cinematographenanstalten (gemeinhin als Kino bekannt). Seither fühlt man sich in schlecht beleuchteten Räumen recht wohl und will diese auch beibehalten: Nach dem letzten Weltkrieg, mit dem Siegeszug der ersten TV-Soaps sinkt jedoch der Bedarf an Zelluloidschinken, die Lust am Aufenthalt im Halbdunkel bleibt. Studenten - seit jeher für ihre Vergnügungssucht und Lichtscheue berüchtigt - begründen den ersten Club (natürlich noch im Blauhemd).

1990
Nach dem Ende der Roten Ära, gründet sich am 24.04.1990 der Tivoli e.V. - als erster Verein Zwickaus mit Sitz in den finsteren Erdgeschossgewölben des Gebäudes. Leider sind die damaligen Chronisten wohl mehr mit Wein, Weib und Gesang beschäftigt als mit stupider Schreibarbeit - wir haben dazu jedenfalls ausser der Gründungsurkunde nix (nicht mal unter den ganzen leeren Flaschen!) gefunden.

1995
Nach einigen offenbar wilden Jahren mit Partys, Konzerten und etlichen Vollräuschen wird wieder mal umgebaut. Die Kneipe 'El Corazon' (auf deutsch: Das Herz) entsteht im bis Anfang 2006 noch zu bewundernden Outfit. Als Erinnerung an die teils noch lebenden, teils schon toten alten Barden Che und Fidel werden beide denn auch für immer an den Wänden verewigt (FSK-Prädikat: sehenswert!).

1997
Weiter geht es neben den allwöchentlichen Saubermachorgien mit der Neufarbgebung der damals so genannten Bauernstube: Blau-Beige erstrahlt Kneipe Nr.2 in neuem Japanpapierschirmlicht und erinnert in keinster Weise mehr an Ackerbau und Viehzucht.

1998
...und es wurde Licht! Endlich kommt eine vernünftige Disco- und Lichtanlage im El Corazon zum Einbau (Danke Micha!). Von jetzt an geht es bei Partys erst so richtig ab! Ungefähr 1.000.000 Lampen mit 350 km Kabel erhellen jetzt die Tanzfläche, unsere Gäste und die Nachbarn toben! Leider geht unser Saal für Vorlesungen weg - schwerer Verlust! Konzerte finden seither nur noch im El Corazon statt.

1999
Wir verzeichnen einen kompletten Mitgliederverlust durch völlig unerwartetes und auch noch erfolgreiches Beenden des Studiums - Grauenhaft! Mit stattlichen sieben Mitgliedern geht's ins neue Semester - aber wir vermehren uns mit aller Macht!

2000
Bewaffnet mit neuen Ideen geht es endlich an die Gestaltung unseres Flurs Zwickauer Graffity-Sprayer ohne Namen und Gesicht dekorieren unsere Wände mit karibischen Motiven und Styles. Gleichzeitig fallen noch einige Bilder und Wassereimer für die Umgestaltung der Kneipe Nr.2 ab. Schrei in der Stille!

2001
2001 hat so richtig gerockt! Wir haben das DJ-Pult in Richtung Nord-Nord-West? - d.h. an die Tanzfläche - versetzt und weil wir noch nicht richtig ausgelastet waren, gleich noch den Tresen im El Corazon komplett umgebaut. Ach ja - die Küche wurde uns freundlicherweise baulich komplett neu hergerichtet - mit allem haustechnischen Drum und Dran. Wurde ja auch Zeit - so nach 173 Jahren Dauernutzung. Die Einrichtung kam teils vom Studentenwerk, teils von uns. Das ging natürlich alles nur mit der fleissigen Hilfe unserer Mitglieder-Heimwerker-Crew und deren Profiausstattung. Jetzt weiss auch ich was TIV eigentlich heisst: 'Tischlern im Verein'.

Irgend jemand hat zudem noch den Keller aufgeräumt - hochgradig mysteriös!

2002
2002 hat natürlich auch wieder richtig Spass gemacht: Neben Treppenfest und Bierathlon waren Studiosus '02 und die Mitarbeit beim 'With full force' grössten Veranstaltungen des Jahres. Da konnte im Club leider nicht so viel passieren, aber Pläne fürs nächste Jahr wurden schon fleissig geschmiedet... Das Hochwasser hat glücklicherweise Zwickau verschont - den Keller hatten wir trotzdem in grösster Eile ausgeräumt.

2003
2003 ist ein heisses Jahr. Endlich können wir unsere Pläne für die 'Bauernstube' umsetzen. Cooler Tresen, eine schöne Einrichtung und neue Elektrik machen allen Provisorien ein Ende und lassen die Arbeit so richtig Spass machen.

2006
Im Zuge der nötigen Umbauten der Hochschule an unserem Gebäude hatten wir uns entschliessen haben lassen müssen, die Bar im 'Corazon' auf den neuesten Stand zu bringen und stürzten uns in eine fast halbjährige Umbauphase. Schön zu hören, dass das Tivoli von allen vermisst wurde. Das baut auf beim Ausbau.

Heute
Es finden regelmässig Fachschaftsabende, allerlei wilde Studentenpartys, politische Diskussionsrunden und Kabarettveranstaltungen, Latino-, Hip-Hop- und Was-weiss-ich-für'n-Zeugs-Partys statt. Dazu gibt's was vernünftiges zu Beißen und sächsisch Bier für wenig Geld. Ausserdem richten wir weiterhin Feierlichkeiten und Buffets aus.

Der Tivoli-Clan tagt jede Woche montags - besprochen wird der neueste Klatsch und organisatorisches zur Erlangung der Weltherrschaft. Die Tivoli-Grünpflanzen haben's immer noch schwer - mit dem Kampf gegen Pilse haben wir jede Menge zu tun.

Zukunft
Sternzeit 42883.7 - Wir verlegen unseren Hauptsitz ins Weltall. Unsere Replikatoren stellen wie üblich Cola-Wodka und Pommes - rot/weiss in unverdaubaren Mengen her. Unser Buchhalter hält immer noch nicht seine Klappe, dafür Bücher - elektronische. Auch die Klingonen fliegen über unsere eigens eingebaute Stolperschwelle im Eingangsbereich und das Holo-Deck wimmelt von jungen virtuellen PflegemanagerInnen - faszinierend! Die Macht ist mit uns - Logbucheintrag Ende.

Die Partys

Neben immer neuen Party-Ideen oder Einmietungen von Geburtstagsgesellschaften oder anderen Feiernden haben wir einen ganzen Strauß an altbewährten Motto-Partys, die zwar jeweils verschiedene Themen haben und damit unterschiedliche Klientel bedienen sollen - aber was auch immer auf dem Partyhut drauf steht, drin ist immer eine typische TiVOLi-Party:

  • Tequila Party
  • Bierathlon
  • TiV RoX - Livebands
  • Beaujolais-Primeur-Verkostung
  • Das American Diner
  • Grand Tivoli Auftakt

Öffnungszeiten

Dienstag bis Freitag ab 20 Uhr

Kontakt

Erreichen könnt Ihr uns direkt im Club oder per:

Post:
Studentenclub Tivoli e.V.
Äussere Schneeberger Str. 18
D-08056 Zwickau

Telefon: +49 375 / 29 50 88 (Achtung: Sehr oft klingeln lassen!)
Fax: +49 375 / 303 47 75

E-Mail: tivoli@fh-zwickau.de

Wir treffen uns außerdem jeden Montag ab 19 Uhr zur Dienstversammlung, wo du dich gerne vorstellen kannst!

Impressum

Postanschrift: Studentenclub Tivoli e.V., Äußere Schneeberger Str. 18, D-08056 Zwickau

Vertreten durch den amtierenden Vorstand, gemäß Vereinsregister der Stadt Zwickau; Telefon: (0375) 29 50 88, E-Mail: tivoli@fh-zwickau.de

Vereinsregister Eintrag Nr. 1, Amtsgericht Zwickau

Verantwortlich für den Inhalt, Gestaltung und Technik: Studentenclub Tivoli e.V., Amtierender Vorstand, Äußere Schneeberger Str. 18, D-08056 Zwickau

Telefon: (0375) 29 50 88, E-Mail: tivoli@fh-zwickau.de

Verlinkung auf externe Internet-Seiten: Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch das Verlinken einer anderen Seite die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mitzuverantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Für alle Links, die von www.tivoli-zwickau.de auf andere Seiten zielen, betonen wir ausdrücklich, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben. Wir distanzieren uns somit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten.

Haftungsbeschränkung: Die Nutzung der auf dieser Website zur Verfügung gestellten Inhalte erfolgt auf alleinige Gefahr des Nutzers. Für mögliche Schäden übernimmt der Tivoli e.V., Zwickau oder Dritte, die auf dieser Website erwähnt werden, keinerlei Haftung. Dies gilt nicht im Falle des Vorsatzes und für den Fall, dass eine Haftung gesetzlich zwingend vorgeschrieben ist. Falls die Nutzung dieser Website bzw. der auf ihr angebotenen Inhalte dazu führt, dass Sie Ihre Geräte bzw. gespeicherte Daten warten, reparieren, austauschen oder anderweitig korrigieren müssen, übernimmt der Tivoli e.V., Zwickau hierfür keinerlei Kosten.

Diese Website verwendet Code von Ian Lunn und jQuery ScrollTo